Archiv für den Monat Februar 2016

Alternative Blognamen (2)

Buenos dias…

…und herzlich willkommen zur zweiten Runde von „Blognamen, die ich aus diversen Gründen nicht genommen habe“! Keine Angst, das wars dann auch. Ich wollte nur niemanden mit einer Fülle an Wortwitzen und Anspielungen in einem einzigen Beitrag überfordern 🙂

Alternative Blognamen (2) weiterlesen

Advertisements

Apfelkuchen

Der Countdown läuft. *dramatische Musik* Wenn ihr nach unten scrollt, könnt ihr es sehen: noch 5 Monate. Auf den Tag genau! Am 22. Juli geht es los…

5 Monate.

*episches Trommeln* 

20 Wochen.

 

…oookay, genug davon 😅

Kommen wir zum leckeren Teil: heute gibt es mal wieder ein Rezept! Und zwar für typisch deutschen Apfelkuchen. Der ist bei uns in der Familie ein absoluter Klassiker und wir machen ihn jedes Jahr im Herbst mit Äpfeln aus unserem Garten. Apfelkuchen weiterlesen

Gründe für ein Auslandsjahr (4)

Oh my god we’re back again! Da guckst du, was, Kermit?!

Willkommen zur vierten Runde mit den Gründen 60-80. Mittlerweile wollt ihr natürlich alle ins Ausland. Bei der überwältigenden Fülle an unschlagbaren Argumenten könnte ich auch nicht anders 😉 Aber mein Vertrag ist ja schon unterschrieben…

Also, los geht’s. Viel Spaß mit dem vorletzten Teil dieser Serie. Gründe für ein Auslandsjahr (4) weiterlesen

Alternative Blognamen (1)

Hola alle miteinander!

Einen schönen Valentinstag wünsche ich ❤ Heute soll es um Blognamen gehen. Ich habe mir an dem Tag, als ich beschloss, einen Blog zu gründen, ewig Gedanken dazu gemacht. Er sollte einzigartig, aussagekräftig und witzig sein, dabei nicht ausschließlich auf Costa Rica bezogen und am besten persönlich. Ich habe es mit Brainstorming versucht und auf einen Zettel alles geschrieben, was mir eingefallen ist. Die Ergebnisse stelle ich kurz vor und erläutere den Zusammenhang, damit ihr mich nicht für völlig bekloppt haltet 😉

Wie der Titel mit der eingeklammerten Zahl suggeriert, folgt noch ein zweiter Teil. Jahaa, und das sind nur die Namen, die mir nicht allzu peinlich sind. Aber jetzt erstmal viel Spaß beim Fremdschämen Auslachen LESEN meines ersten Beitrages zu diesem Thema.

Alternative Blognamen (1) weiterlesen

Zwei Faschingsrezepte

Heute gibt es – zum offiziellen Ende der Karnevalszeit – zwei Faschingsleckereien! Das Rezept für Krapfen hat Tradition in unserer Familie und ich mache es fast jedes Jahr, seit ich es in einem Lillifeemagazin gefunden habe. Also schon eine ganze Weile 😀 Am besten sind sie frisch und warm, dann ist die Schokolade innen geschmolzen…

Und die Amerikaner habe ich dieses Jahr auf einem meiner Lieblings-Foodblogs gefunden: Patces Patisserie (http://patces-patisserie.blogspot.de). Ich habe das Rezept verdoppelt, da es mir sehr wenig vorkam, und diese Entscheidung nicht bereut. Innerhalb von Stunden waren alle aufgegessen 🙂

Falls ihr wie ich nicht vorhabt, auf Süßes zu fasten, probiert die beiden leckeren Teilchen unbedingt noch aus – es lohnt sich…

Zwei Faschingsrezepte weiterlesen

Motiviert? Aber hallo!

Natürlich bin ich motiviert. Darüber könnte ich Bücher schreiben! Aber im klassischen Motivationsschreiben, auch „dritte Seite“ (nach Anschreiben und Lebenslauf) genannt, geht es in offiziellen Bewerbungen vor allem auch darum, sich vorzustellen und zu erklären, warum man für einen Job geeignet ist. Dabei sollte man wichtige Eigenschaften hervorheben und anhand von Beispielen belegen. Ich war bei meinem Motivationsschreiben etwas freier, da es sich ja nicht um eine Stellenbewerbung handelte und außerdem mit meinem Kreativteil eingereicht wurde; und habe einfach drauf los geschrieben.

Hier präsentiere ich das Ergebnis! *trommelwirbel*

Motiviert? Aber hallo! weiterlesen