Archiv für den Monat Juli 2016

Schule

Zum ersten Mal habe ich die Schule am Dienstag gesehen, als wir mich angemeldet und die Schuluniform besorgt haben. Meine Gastmutterkam mit mir und begrüßte alle Lehrer mit Küsschen und wir hielten ständig zum Smalltalk an. Das wird hier ganz groß geschrieben!
Als wir durch die Schulflure liefen, fühlte ich mich von allen Seiten beobachtet. Tatsächlich sieht man mir sofort an, dass ich nicht von hier bin. Ich bin zwar nicht sehr blond, aber die helle Haut und vor allem meine Größe sagen alles. Die Ticos sind nämlich generell eher bodennah gebaut – meine gesamte Gastfamilie ist kleiner als ich, und in der Schule überrage ich die meisten Leute (ein paar Jungs sind aber auch größer). Bemerkungen zu meiner Größe sind ein beliebtes Thema bei der Vorstellung, und meine Gastmutter erzählt dann jedes Mal, dass mein Vater 1,90m ist. Jedenfalls folgten uns neugierige Blicke auf dem Weg zum Sekretariat. Schule weiterlesen

Highlights der ersten Tage

Hallo!

Ich hing etwas hinterher mit meinen Posts. Aber ich kann ja nur über die Vergangenheit schreiben und wie bereits erwähnt will ich auch nicht die ganze Zeit im Internet verbringen.
Übrigens: mittlerweile hat dieser Blog über 2000 Aufrufe und allein gestern waren es rekordverdächtige 134! Es freut mich, dass viele, die mein Abenteuer bis jetzt mitverfolgt haben, so neugierig und interessiert sind. Trotzdem kann und werde ich nicht jeden Tag Bericht erstatten und ich kann unmöglich alles erzählen, was in den letzten Tagen alles passiert ist. Deshalb habe ich mir einige große Themen ausgesucht.
So, dann fangen wir mal an!

Highlights der ersten Tage weiterlesen

Orientierungstage in Alajuela

Nachdem ich am Freitagmorgen (natürlich) um fünf Uhr aufgewacht bin und wir um acht gefrühstück hatten, ging es los nach Alajuela. Wir nahmen einen öffentlichen Bus, der sehr bequem und gut ausgestattet war, und fuhren ca. eine halbe Stunde. Dann schleppten wir unsere Koffer zur Mittagszeit in der prallen Sonne über die holprigen Straßen, bis wir am Centro de Recreo Undeca angekommen waren. Orientierungstage in Alajuela weiterlesen

Tag 1 im Ticoland

So, da wären wir schon wieder. Ganz richtig, ich doppelposte. Erstens möchte ich meinen Bekannten so schnell wie möglich einen ausführlichen Lagebericht zukommen lassen, zweitens wird in den nächsten Tagen vermutlich genug passieren, um jede Stunde etwas zu schreiben.

WP_20160721_08_20_31_Pro
„Mercado Central“

Jetzt ist bei euch in Deutschland mitten in der Nacht und hier kurz vor fünf (kleine Erinnerung: -8 Stunden Zeitverschiebung), aber es kommt mir vor, als hätte ich schon Tage hier verbracht. Irgendwie kommt mir der Abschied in Deutschland schon so weit weg vor, und ich muss mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass das quasi gestern war. Aber machen wir einfach da weiter, wo ich aufgehört habe. Tag 1 im Ticoland weiterlesen

Flug & Ankunft in San Jose

Hola mis amigos!

Mit Spannung erwartet, heiß ersehnt, lang erhofft kommt heute der erste Post aus Costa Rica. Zuerst mal möchte ich mich im Voraus für jedwege Rechtschreib- und Grammatikfehler entschuldigen, die durch Schlafmangel und die damit einhergehende, aber durchaus auch von den Umständen verursachte Überdrehtheit gegebenenfalls entstehen können. Ich habe mittlerweile 33 Stunden nicht geschlafen (wenn meine Rechnung stimmt zumindest). Flug & Ankunft in San Jose weiterlesen

Kofferpacken… morgen geht’s los!!

Mir geht so viel durch den Kopf am Tag vor meinem lang ersehnten Abflug. Erstmal zum Thema Kofferpacken…

Ich habe ja schon ein paar Mal erwähnt, dass ich mir Sorgen wegen der 23kg-Grenze mache. Nun, diese Angst erwies sich als vollkommen unbegründet: letzte Woche habe ich angefangen, meinen Koffer zu packen, und beim ersten Wiegen waren es knapp 12kg. Also noch ein paar mehr Tafeln Ritter Sport eingepackt  😉 Wie geplant nehme ich als Handgepäck einen kleinen Koffer mit, in den ich meinen Rucksack packe.

Meine Packliste sieht ungefähr so aus, kursiv bedeutet Handgepäck… Kofferpacken… morgen geht’s los!! weiterlesen

Abschiedsparty

Hallo und willkommen zu nächsten Runde von Langsam-wird-es-ernst! Denn das hier ist schließlich meine letzte Woche in Deutschland…

Um den Abschied gebührend zu feiern, habe ich am letzten Samstag eine kleine Party gegeben, zu der hauptsächlich Freunde, aber auch einige Verwandte und meine Gitarrenlehrerin eingeladen waren. Insgesamt kamen ca. 15 Leute. Ich hatte zuvor eine Benachrichtigung per WhatsApp verschickt und natürlich persönlich gefragt. Als Beginn hatte ich 15:00 Uhr angegeben, allerdings unter dem Motto „Open House“, man konnte also kommen und gehen, wie es einem passte. Abschiedsparty weiterlesen

Update Gastfamilie & Gastgeschenke!

Hi alle zusammen,

ich hatte ja versprochen, mich zu melden, sobald ich von meiner Gastfamilie höre, und deshalb tu ich das jetzt auch  😉 Außerdem werdet ihr in diesem Post etwas über meine Mitbringsel aus Deutschland lesen und einige Fotos sehen… aber fangen wir von vorne an.

Update Gastfamilie & Gastgeschenke! weiterlesen

Gastfamilie!!

Endlich ist es so weit! Ich habe mir so oft vorgestellt, wie ich meine Gastfamilie erhalten würde, und heute kam dann die lang ersehnte Mail von ODI.

Also: die Vornamen meiner Gasteltern sind Fernando und Elena. Ich habe zwei Brüder, Jose, 20, und Emanuel, 6, sowie eine ältere Schwester, Maria, die 17 Jahre alt ist und ihr Zimmer mit mir teilen wird. Sie haben einen Hund und wohnen in einem Dorf in den Bergen der Provinz Alajuela. Gastfamilie!! weiterlesen