…willkommen zurück!

Ach, wie schön, wieder da zu sein!

Das darf jetzt im doppelten Sinne verstanden werden – ich bin seit ca. zwei Monaten zurück in Deutschland und nach fast fünf Monaten auch endlich wieder hier bei El Rundo Mundo aktiv! Und glaubt mir, ich habe viiiel zu erzählen.

Erstmal möchte ich mich entschuldigen, dass so viel Zeit seit meinem letzten Blogbeitrag vergangen ist. Damals habe ich über Nicaragua berichtet, erinnert ihr euch? Dass danach lange Funkstille war, liegt daran, dass ich in mein Leben und den Alltag in Costa Rica so völlig eingetaucht bin, dass es mir gar nicht mehr in den Sinn kam, darüber zu schreiben. Dabei ist wirklich eine Menge passiert!
Aber das meiste kam mir nach so langem Aufenthalt in dieser fremden Kultur einfach normal vor, und ich war außerdem sehr beschäftigt. Neben Volleyballtraining, Fitnessstudio, Ausflügen und Familienfeiern war die Präsidentenwahl an meiner Schule, das Fotoshooting des Abschlussjahrgangs, die sogenannten serenatas, ich habe befreundete Austauschschüler im ganzen Land besucht und meine erste große Liebe gefunden.

All diesen besonderen und alltäglichen Ereignissen möchte ich jedoch in einzelnen, spezifischen Posts die gebührenden Aufmerksamkeit widmen. Heute geht es vor allem darum, ein Lebenszeichen von mir zu geben und euch einen groben Überblick zu verschaffen.

Nach den Osterferien im April ging mein Leben (wenn auch nicht digital dokumentiert) jedenfalls weiter. Die letzten Wochen meines Auslandsjahres würde ich ohne Zweifel als eine der glücklichsten Zeiten meines Lebens bezeichnen. Ich hatte tolle Freunde gefunden, mich in meiner Gastfamilie eingelebt, fließend Spanisch gelernt, feste Tagesabläufe etabliert, eine Beziehung angefangen, pflegte ein aktives soziales Leben, machte regelmäßig Sport, reiste viel und fühlte mich so ausgewogen und selbstbewusst wie noch nie.
Doch es heißt ja immer, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist – und das Datum meiner Abreise rückte immer näher. Das Wissen um die baldige Rückkehr schwebte stets über mir, doch dann ging alles ganz schnell. Schon kamen die Flugtickets, Abschiedspartys, und Kofferpacken. Auf die Einzelheiten der letzten Tage würde ich gern ein andermal zurückkommen. Am 29. Juni 2017 war es soweit: meine Gastmutter und mein Freund brachten mich zum Flughafen und es hieß Lebewohl.

Dann kamen 15 Stunden Flug, die ein unvergessliches Jahr beendeten und den Abschluss eines wichtigen Kapitels sowie den Anfang eines neuen Lebensabschnitts darstellten. Ich sollte später erfahren, dass ein Auslandsaufenthalt die komplette Zeitvorstellung in „davor“ und „danach“ einteilt. In diesem Moment war es für mich vor allem die Gelegenheit, mich zu verabschieden und wieder auf Deutschland einzustellen.

In Frankfurt wurde ich von meiner Familie abgeholt und kam nach weiteren drei Stunden Autofahrt in meiner Heimatstadt an. Von der Eingewöhnungsphase muss ich euch unbedingt auch mal erzählen, denn mir passieren nach wie vor witzige Versprecher und der „umgekehrte Kulturschock“ ist auch nicht zu unterschätzen.
Statt die letzten drei Wochen in der Schule zu verbringen, machte ich ein Praktikum am Theater im Bereich der Dramaturgie und lernte dort unglaublich viel.
Dann kamen die Sommerferien, und ich habe es natürlich nicht lange zuhause ausgehalten. Die ersten zehn Tage arbeitete ich in einem Zeltlager als Mitarbeiterin, dann hatte ich Besuch und fuhr anschließend mit meiner Familie nach Kroatien. Die letzte Woche verbringe ich gerade bei meiner Oma und finde in den nächsten Tagen hoffentlich Zeit, mich noch mal zu melden.

Bis dahin, meine Lieben, und herzlich willkommen zurück bei El Rundo Mundo!

Eure Annika  ❤

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „…willkommen zurück!

  1. Wie schön, Dich wieder in unserer Nähe zu wissen und wie schön, Dich, wenn auch nur kurz, wieder hier im Dorf zu haben. Danke für den neuen Blog und bis bald. Ich spürte, daß Du noch viel in Costa Rica bist. Meine Gedanken begleiten Dich an Deinem 1. Schultag nächste Woche.

    Liken

Was denkst du dazu? Schreib einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s