Die einzige Konstante im Universum ist Veränderung.

Hallo alle zusammen!

Seit dem letzten Post zum Hurrikan Otto ist es noch nicht so lange her (3 Wochen), aber es ist dermaßen viel passiert, dass dringend ein Update hermuss. Mich haben auch schon viele liebe Menschen angeschrieben, wie es mir so geht – danke! Ich schulde euch allen eine Erklärung. Die einzige Konstante im Universum ist Veränderung. weiterlesen

Werbeanzeigen

Hurrikan Otto

In diesem Post will ich ein wenig Information zu dem tropischen Wirbelsturm geben, der Costa Rica in den letzten Tagen getroffen hat, und besonders allen, die sich Sorgen gemacht haben, bestätigen, dass ich in Sicherheit bin. Zum Ende gibt es ein kleines persönliches Update. Keine Bilder heute, bin zu faul für den Copyright-Prozess, sorry.

Vielleicht habt ihr in den Nachrichten davon mitbekommen, dass diese Woche ein Hurrikan namens Otto über Zentralamerika gefegt ist. Zudem gab es am Donnerstag ein Erdbeben in El Salvador, von dem ich hier auch ein schwaches Zittern bemerkt habe. Allerdings war es kaum spürbar und viele haben nichts mitbekommen. Ich saß gerade auf einem Barhocker an der Küchentheke und dachte zuerst, der Hund würde am Stuhl rütteln, bis mein Gastvater rief „ein Erdbeben!“ und ich gleichzeitig die Nachricht „wir werden alle sterben“ von einem Freund bekam. Küstenbewohner wurden zwar angewiesen, höhere Gebiete aufzusuchen, und es gab eine Tsunamiwarnung, Schaden hat das Erdbeben hier aber nicht angerichtet. Hurrikan Otto weiterlesen

Intercultura Trip: Isla Tortuga

Lang ist’s her, viel passiert. Heute möchte ich etwas zum zweiten Ausflug von meiner Organisation erzählen und einige Fotos mit euch teilen!

15134560_1723324584653158_473110323978168979_nEr fand am 12. November statt und das Ziel hieß Isla Tortuga. Um das gleich am Anfang klarzustellen – tortuga heißt zwar Schildkröte, aber diese Tiere sind dort nicht zu finden. Vielmehr gleicht die Form der Insel von oben gesehen einer Schildkröte. Erinnert ihr euch an Bahia Ballena? Der Strand dort hat die Form einer Walflosse (okay, da gibt es aber auch Wale). Da unser Touristenvisum schon vor Wochen abgelaufen ist, wurde es auch Zeit, dafür nach San Jose zu gehen. Intercultura Trip: Isla Tortuga weiterlesen

Erdbeer- und Gedankenstreusel

Wisst ihr eigentlich, wie schwer es ist, Titel für Posts ohne klar definierten Inhalt zu finden?? Und da ich am letzten Sonntag den Marmeladenstreuselkuchen gebacken habe und mal wieder ein paar Gedanken teilen wollte, eben diese Überschrift. Ich hoffe ja auch, dass wenigstens ein paar die Anspielung auf diesen Post verstehen, in dem ich das Rezept und meine Gedanken über den bevorstehenden Aufbruch beschrieben habe. Wie auch immer, heute geht es um meine Situation hier im Allgemeinen, gegliedert nach Erlebnissen, Freunde, Schule und Familie. Erdbeer- und Gedankenstreusel weiterlesen

Intercultura Trip: Whale Watching

nau

Hallo alle zusammen  😉

Dieses Wochenende fand der erste von Intercultura organisierte Ausflug statt und wie der Titel schon sagt, gingen wir Whale Watching! Auf euch warten ein Reisebericht über meinen ersten Strandbesuch, eine Beschreibung meines Wochenendes mit viel Spaß und wenig Schlaf und viiiele Fotos, um euch neidisch zu machen ^^ Intercultura Trip: Whale Watching weiterlesen

Happy Post :)

Hallihallo!

Zuerst mal, nein, mir ist kein besserer Titel eingefallen, aber ja, es geht mir wirklich gut. Das hat mehrere Gründe, die ich im Folgenden ein wenig erläutern werde. Bereit für eine Dosis positive Vibes aus Costa Rica (und mehr als 1000 Worte)?? Dann lest weiter.

Happy Post 🙂 weiterlesen

Alltag… oder so

Nach den ganzen Highlights und Besonderheiten des letzten Posts folgt heute mal ein kleiner Einblick in meinen Alltag und die Ereignisse der letzten Woche. Und viele Bilder, versprochen!

Fangen wir damit an, wie mein Tag hier beginnt. Das ist einfach ein kleines Beispiel, an dem vielleicht schon einige kulturelle Unterschiede deutlich werden…
Ein normaler Morgen hier sieht so aus, dass um sechs Fernandas Handywecker klingelt und wir nach dem Aufstehen erstmal das Bett machen. Dann gehen wir duschen und ziehen die Schuluniform an. In der Küche setzen wir Wasser für den Kaffee auf, holen Kekse und Gebäck aus dem Backofen, wo sie aufbewahrt werden, und decken den Tisch. Hier wird nie im Wohnzimmer gegessen, sondern immer an der Theke auf diesen Barhockern. Während des Frühstücks läuft (wie sonst auch immer) der Fernseher. Danach machen wir uns fertig und verlassen um ca. zehn vor sieben das Haus und kommen meistens gerade rechtzeitig zur Schule.
Alltag… oder so weiterlesen