Schlagwort-Archive: Gebäck

Himbeer- und Gedankenstreusel

Hallo!

Ich habe ja schon erwähnt, dass hier gerade ganz schön viel los ist. Vor allem schulisch. Notenabgabe ist bei uns erst am 14. Juli und an dem Tag schreiben wir sogar noch eine Klausur. Eine Woche vor meinem Flug! Dabei kann ich jetzt schon an kaum etwas anderes denken…

Der Titel kündigt ja schon „Gedankenstreusel“ an – also unsortierte Bruchstücke dessen, was in meinem Kopf gerade so vorgeht. Wer das Rezept für Himbeerstreuselkuchen möchte, kann das alles überspringen und nach unten scrollen. Himbeer- und Gedankenstreusel weiterlesen

Advertisements

Cookies

Ich als Amerikanerin liebe ja Cookies. Und damit meine ich mega soft, extra sweet, ultra chewy, super tender, absolutely awesome XXL OATMEAL COOKIES loaded with good stuff!!

Ja, was das angeht, bin ich wohl ein echtes Krümelmonster: „Ich esse nicht die ganze Zeit Cookies, aber wenn ich es tue, dann auf eine erschreckend brutale Art“.

19537749266_0a2590605a_mMal abgesehen von der tollen Optik, besonders, wenn ihr bunte Schokolinsen verwendet, und dem umwerfenden Geschmack ist die Konsistenz einfach der Hammer: „chewy“, also weich, saftig und innen noch ein klitzekleines bisschen roh. Am besten schmecken sie natürlich frisch aus dem Ofen!

 

Cookies weiterlesen

Zimtschnecken

Wisst ihr, was bei mir abgesehen von Schokolade, immer geht? ZIMT. Es ist mir egal, ob das ein Weihnachtsgewürz ist, ich mache überall Zimt rein. Sogar in Tomatensoße. Das gibt eine ganz besondere Note… 😉
Das heutige Rezept ist weniger exotisch, sondern im Gegenteil ein echter Klassiker. Nicht wirklich typisch deutsch, sondern eher schwedisch, aber trotzdem… europäisch. Also etwas, das ich unbedingt mit nach Costa Rica bringen muss, um der lateinamerikanischen Bevölkerung dieses unglaublich leckere Gebäck zu zeigen. Euch will ich es natürlich auch nicht vorenthalten! Und dass ich ohne Zimtschnecken kein Jahr überleben würde, spielt eventuell ebenfalls eine Rolle bei meiner Entscheidung, diesen Beitrag zu posten. Vor allem das englische Wort, „Cinnamon Rolls“, kann man sich so richtig auf der Zunge zergehen lassen. Oder die spanische Bezeichnung: „rollo de canela“. Mhm…

Erlaubt mir, kurz zu schwärmen. Ich habe schon mehrere Rezepte für Zimtschnecken ausprobiert, und das hier ist bei weitem das beste! Ich musste es schon zweimal weitergeben. Die Konsistenz ist wunderbar fluffig, weich und kein bisschen trocken. Das zarte Vanillearoma im Teig heiratet den Zimt und die beiden gehen auf traumhafte Flitterwochen im Schlaraffenland. Die Füllung ist süß und zimtig, genau wie sich das gehört, und der Zuckerguss verleiht dem ganzen eine frische Note. Frisch schmecken sie am besten, lassen sich luftdicht verpackt aber auch ein paar Tage aufbewahren. Naja, keine Sorge, es wird sowieso nichts übrig bleiben. Zimtschnecken weiterlesen